Sieben Tote aus einer Familie: US-Polizei ermittelt zu Gasvergiftung

  • Artikel

Minneapolis – Sieben Menschen sind in den USA in ihrem Zuhause an einer Kohlenmonoxidvergiftung gestorben - darunter mehrere Kinder und Jugendliche. Verwandte der Familie hatten die Opfer bereits am Wochenende in Moorhead im US-Bundesstaat Minnesota entdeckt. Die Gerichtsmedizin gab nun am Mittwoch die Todesursache bekannt. Neben drei Erwachsenen sind unter den Toten zwei Kinder im Alter von 7 und 9 Jahren sowie zwei 16 und 19 Jahre alte Jugendliche.

Hinweise auf ein Verbrechen liegen laut Polizei nicht vor. Den Ermittlern zufolge stammte das Kohlenmonoxid entweder aus dem Ofen des Hauses oder aus einem Auto in der Garage. Eine Fehlfunktion des Ofens habe nicht festgestellt werden können, erklärte die Polizei. Das Blut der Opfer werde nun in weiteren Tests darauf untersucht, ob die Vergiftung auf Abgase eines Fahrzeugs zurückzuführen ist. Die Ermittler hätten außerdem einen Kohlenmonoxiddetektor in einem Schrank in der Waschküche entdeckt, dessen Batterien entfernt worden seien. Bei den anderen Sensoren im Haus habe es sich um Geräte gehandelt, die lediglich Rauch erkennen können. (APA/dpa)


Schlagworte