Freiwilligenzentrum Osttirol: Wunschzettel gepflückt, Wünsche erfüllt

  • Artikel
  • Diskussion
Helferinnen des Freiwilligenzentrums Osttirol übergeben die Geschenke an die Leiterin des Wohn- und Pflegeheims Nußdorf-Debant.
© FWZ Osttirol

Lienz, Nußdorf-Debant – Als das Freiwilligenzentrum (FWZ) Osttirol Ende November zur ersten Weihnachtswunsch-Aktion aufrief, war es noch völlig ungewiss, wie viel Anklang die Aktion finden würde. Heute kann FWZ-Koordinatorin Daniela Brunner mit viel Freude auf die vergangenen Wochen zurückschauen.

Die Idee: An einem festlich geschmückten Christbaum, der im Foyer eines Lienzer Bankinstituts aufgestellt war, konnten sich Schenkwillige die Wunschzettel von Bewohnern der Wohn- und Pflegeheime in Lienz und Nußdorf-Debant sowie des Lebenshilfezentrums herunterpflücken. Diese Wünsche wurden erfüllt und in Form eines Päckchens wieder unter den Baum gelegt. So kamen 118 liebevoll verpackte Geschenke zusammen, die rechtzeitig vor dem Heiligen Abend an die drei Institutionen verteilt wurden. Mitgeholfen haben Helferinnen und Helfer der Dekanatsjugend und der Schule der Dominikanerinnen in Lienz.

Es gab so viele Schenkwillige, dass nicht alle einen Wunschzettel ergatterten. Für alle, die diesmal leer ausgegangen sind, hat Daniela Brunner einen Trost parat: „All jenen, die leider keinen Wunsch mehr erfüllen konnten, möchten wir schon jetzt verraten, dass die Aktion aufgrund der großen Nachfrage im kommenden Jahr wiederholt wird.“ (TT)


Kommentieren


Schlagworte