Enthauptete Leiche in Südfrankreich gefunden: Kopf in Plastiksack

Spaziergänge haben in Albias einen Plastiksack mit einem abgeschnittenen Kopf entdeckt. Die Ermittler entdeckten dann noch weitere Leichenteile. Das Opfer wurde bereits identifiziert, vom Täter fehlt jede Spur.

  • Artikel
Französische Polizisten im Einsatz. (Archivfoto)
© FRANCOIS LO PRESTI / AFP

Montauban – Am Heiligen Abend haben Spaziergänger in Südfrankreich eine enthauptete Leiche gefunden. Den Kopf des Toten entdeckten Einsatzkräfte am Christtag in der Früh einige hundert Meter entfernt in einem Plastiksackerl, wie die Staatsanwaltschaft Montauban am Samstag mitteilte. Auch die abgeschnittenen Unterarme fanden sie in geringer Entfernung der Leiche bei einer Landstraße in Albias.

Bei dem Toten handelt es sich demnach um einen 31 Jahre alten Mann. Die Ermittler gehen derzeit von Raubmord aus, wie es hieß. In der Brust des Getöteten hätten sie Einstichwunden gefunden. Es werde vermutet, dass die Körperteile erst nach dem Tod abgeschnitten wurden. (APA/dpa)


Schlagworte