Vier Skiunfälle auf Tirols Pisten: Sechs Personen verletzt, vier davon schwer

In Kühtai, Ischgl, Sölden und Lans verunglückten am Montag Wintersportler, vier davon trugen schwere Verletzungen davon.

  • Artikel

Sölden/Ischgl/Kühtai/Lans – Bei Skiunfällen in Tirol haben sich am Montag insgesamt sechs Wintersportler verletzt, berichtet die Polizei. Zu den Unfällen kam es in Kühtai, Ischgl, Sölden und Lans.

📍 Kühtai: Der erste Rettungseinsatz spielte sich gegen 11.20 Uhr im Skigebiet Kühtai ab. Eine 12-Jährige fuhr von der Bergstation der Drei-Seen-Bahn auf die rote Piste Nummer 6 und durch den dortigen Funpark. Sie sprang über eine kleine Schanze, verlor das Gleichgewicht und schlug mit dem Kopf auf der harten Piste auf. Andere Skifahrer beobachteten den Sturz und leisteten Erste Hilfe. Schließlich wurde das Mädchen ins Krankenhaus Zams geflogen. Wie schwer ihre Verletzungen ausfielen, war zunächst unklar.

📍 Ischgl: Um die Mittagszeit, gegen 12 Uhr, kam es im Skigebiet Ischgl zu einer Kollision zwischen einer 58-Jährigen und einem 23-Jährigen. Laut Polizei war die Frau auf der roten Piste Nummer 24 unterwegs, der Mann auf der schwarzen Piste 14b. An der Kreuzung der beiden Pisten, unterhalb der Höllkarbahn, kam es zum Zusammenprall. Die 58-Jährige blieb etwa zehn Meter unterhalb der Unfallstelle liegen – schwer verletzt und bewusstlos. Nach der Erstversorgung wurde sie ins Krankenhaus Zams geflogen. Der andere Skifahrer erlitt zwar ebenfalls Verletzungen an der Schulter, konnte sich jedoch selbstständig ins Tal begeben.

📍 Sölden: Ein weiterer Zusammenstoß mit zwei Schwerverletzten ereignete sich um 13 Uhr in Sölden. Auf der Piste Nummer 15 am Giggijoch prallten ein 48-jähriger Snowboarder und eine 68-jährige Skifahrerin aufeinander. Sie wurden in die Klinik Innsbruck sowie ins Krankenhaus Zams geflogen.

📍 Lans: In die Klinik Innsbruck Innsbruck musste auch ein 16-jähriger Skifahrer geflogen werden, nachdem er gegen 14.30 Uhr am Patscherkofel verunglückt war. Wie die Polizei berichtet, entdeckte ein anderer Skifahrer im Alter von 47-Jahren den Jugendlichen, der regungslos hinter einer Geländekuppe am Rand der Piste 6b „Ochsenschlagzufahrt“ lag. Der 47-Jährige leistete Erste Hilfe, anschließend wurde der 16-Jährige mit schweren Kopfverletzungen in die Intensivstation eingeliefert. Da bislang keine Zeugen zum Unfallhergang ermittelt werden konnten, bittet die Polizei Neustift und Hinweise unter folgender Nummer: 059133/7119. (TT.com)


Schlagworte