Spielekonsole-Kauf vor Weihnachten wurde für 41-Jährigen zur Betrugsfalle

  • Artikel

Imst – Die Polizei Imst ermittelt im Fall eines Internetbetrugs. Am 23. Dezember kaufte ein 41-Jähriger eine Spielekonsole über eine Online-Verkaufsplattform zum Preis eines mittleren dreistelligen Eurobetrags. Im Zuge des folgenden Mailverkehrs mit der angeblichen Verkäuferin gelang es dieser, den Deutschen zu einer weiteren Zahlung von mehreren hundert Euro für angebliche Versandkosten und Zollgebühren zu verleiten.

Als sich die Unbekannte diesen Montag noch einmal mit dem Mann in Verbindung setzte und eine weitere Zahlung forderte, wurde dieser misstrauisch und erstattete die Anzeige. Die Konsole erhielt der 41-Jährige bis heute nicht. (TT.com)

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte