Polizei erschoss Mädchen in den USA: Eltern fordern Aufklärung

Der Vorfall ereignete sich vergangene Woche, als Polizisten zu dem Kaufhaus gerufen wurden, in dem ein Mann Kunden angegriffen hatte. Die 14-Jährige wurde in der Umkleidekabine von einer Kugel getroffen und starb.

  • Artikel
Die Eltern der 14-Jährigen fordern Aufklärung.
© ROBYN BECK

Los Angeles – Die Eltern eines 14-jährigen Mädchens, das bei einem Polizeieinsatz in den USA versehentlich erschossen wurde, fordern Aufklärung in dem Fall. Am Mittwoch traten die aus Chile stammenden und von einem Bürgerrechtsanwalt vertretenen Eltern in Los Angeles vor die Presse. Unter Tränen forderte die Mutter Gerechtigkeit für ihre Tochter Valentina, die in der Umkleidekabine eines Kaufhauses von einer Kugel getroffen worden und in ihren Armen gestorben sei.

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag vergangener Woche, als Polizisten zu dem Kaufhaus gerufen wurden, in dem ein Mann Kunden angegriffen hatte. Das Video einer Überwachungskamera zeigt, wie der Täter mit einem schweren Fahrradschloss auf eine Frau einschlägt. Das Opfer lag blutend auf dem Boden, als herbeieilende Beamte das Feuer auf den Tatverdächtigen eröffneten. Der 24-Jährige wurde tödlich verletzt. Eine Kugel schlug dabei in die Umkleidekabine ein, in der sich Mutter und Tochter befanden.

"Dieser chaotische Vorfall, der zum Tod eines unschuldigen Kindes führte, ist für alle Beteiligten tragisch und verheerend", räumte Polizeichef Michel Moore ein. Er kündigte eine gründliche Untersuchung an. Fraglich ist etwa, ob die Situation in dem Kaufhaus wirklich den Einsatz von Schusswaffen rechtfertigte. (APA/dpa)

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte