Plus

2023 oder 2024 fliegen die Adler am Bergisel erstmals unter Flutlicht

Nach dem Neujahrsspringen steht am 4. Jänner der Bergisel im Mittelpunkt des Tournee-Geschehens. OK-Chef Alfons Schranz und sein Team sind gerüstet, auch Schnee gibt’s trotz Warmwetters genug.

  • Artikel
  • Diskussion
Der Bergisel soll spätestens übernächstes Jahr im Flutlicht erleuchten.
© GEORG HOCHMUTH

Der Tournee-Auftakt in Oberstdorf ging aus ÖSV-Sicht daneben, wird es am Bergisel besser laufen?

Alfons Schranz: Ich bin davon überzeugt, dass unsere Springer in Garmisch und besonders in Innsbruck ganz vorne mitmischen. Die Athleten kennen den Bergisel sehr gut und haben vor Weihnachten noch dort trainiert.


Kommentieren


Schlagworte