Rabiater Mann wehrte sich gegen Festnahme in Innsbruck

Beim Busterminal am Marktplatz soll ein 54-Jähriger die Jacke eines anderen Mannes beschädigt haben. Dann wurde er aggressiv – auch herbeigerufenen Polizeibeamten gegenüber.

  • Artikel
gudE_b7RLQzH9RBHgRLQWyc7zYg.jpg
© Rehfeld

Innsbruck – Mit einem rabiaten 54-Jährigen hatte es die Innsbrucker Polizei zu Silvester bereits am Vormittag zu tun. Der Mann soll gegen 10.50 Uhr beim Busterminal am Marktplatz die Jacke eines 25-Jährigen beschädigt haben. Weil er zudem ausgesprochen aggressiv war, wurden die Beamten hinzugerufen.

Auch den Polizisten gegenüber sei der Österreicher laut Aussendung aggressiv gewesen und habe auch nicht kooperiert. So musste er festgenommen werden. Dagegen setzte sich der 54-Jährige heftig zur Wehr. Als er in den Polizeiwagen gebracht werden sollte, habe der Mann mehrmals mit dem Kopf gegen den Türrahmen geschlagen. Mit solcher Wucht, dass das Fahrzeug beschädigt wurde und der Mann selbst Verletzungen davontrug.

Nachdem er ärztlich versorgt worden war und der Sachverhalt abgeklärt war, wurde der Einheimische wieder auf freien Fuß gesetzt. Er wird angezeigt. (TT.com)

Gewinnspiel: Jahresabo für Body & Soul

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte