Welthungerhilfe fordert mehr Engagement für Ernährungssicherheit

Die Experten sind davon überzeugt, dass das Thema Ernährungssicherheit und Hunger weiter als Katalysator für die nächsten Konflikte fungieren werde.

  • Artikel
  • Diskussion
(Symbolfoto)
© Ralph Peters

Berlin – Die Welthungerhilfe hat die deutsche Bundesregierung zu mehr Einsatz für internationale Ernährungssicherheit und eine nachhaltige Landwirtschaft aufgerufen. "Das Thema Ernährungssicherung und Hunger wird immer wieder von vielen unterschätzt. Das ist der Katalysator für die nächsten Konflikte", sagte Mathias Mogge, Generalsekretär der Welthungerhilfe, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

"Und bei aller Schwerpunktsetzung auf Klimawandel – und das sehe ich auch als extrem wichtiges Thema – dürfen wir nicht vergessen, dass es hier grundlegende Zusammenhänge gibt." Von der neuen deutschen Bundesregierung aus SPD, Grünen und FDP werde erwartet, dass das Thema Ernährungssicherheit auf jeden Fall weitergeführt werde.

Außerdem müsse der Haushalt 2022 nachgebessert werden, um das Finanzierungsniveau von 2021 zu erhalten. In der humanitären Hilfe erwartet die Welthungerhilfe, dass Nichtregierungsorganisationen stärker am Aufwuchs der Mittel im Auswärtigen Amt beteiligt werden und vorausschauende humanitäre Hilfe stärker berücksichtigt werde. (APA/dpa)

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte