15-Jähriger in London nach Messerattacke wegen Mordes angeklagt

  • Artikel

London – Weil er einem Gleichaltrigen tödliche Stichverletzungen zugefügt haben soll, ist ein 15-Jähriger in London wegen Mordes angeklagt worden. Wie Scotland Yard am Montag mitteilte, hatte sich der tödliche Vorfall am vergangenen Donnerstag im Stadtteil Croydon im Süden der britischen Hauptstadt abgespielt. Das Opfer starb demnach an einem Stich ins Herz. Der mutmaßliche Täter soll am Dienstag bereits erstmals vor Gericht erscheinen.

Messerkriminalität unter Jugendlichen ist in Großbritannien seit Jahren ein großes Problem. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr allein in London 30 Jugendliche getötet. (APA/dpa)

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte