Unbekannte sollen in Hall Schrauben an Lkw-Reifen gelockert haben

Der äußere rechte Reifen habe sich während einer Fahrt nach Salzburg dann gelöst, der innere sei geplatzt. Der Lenker konnte das Fahrzeug anhalten, es gab keine Verletzten.

  • Artikel

Hall in Tirol – Die Tiroler Polizei sucht nach unbekannten Tätern, die zwischen Montagnachmittag und Dienstagfrüh in Hall in Tirol (Bezirk Innsbruck-Land) die Radmuttern an den beiden Zwillingsrädern eines an einer Laderampe der Firma "Eisendle" abgestellten Lkw gelockert haben sollen. Der äußere rechte Reifen habe sich während einer Fahrt nach Salzburg am Dienstag dann gelöst, der innere sei geplatzt, berichtete die Polizei. Der Lenker konnte das Fahrzeug anhalten, es gab keine Verletzten.

Durch den Vorfall sei allerdings ein Schaden im fünfstelligen Eurobereich entstanden, hieß es. Betroffen waren beide Zwillingsreifen der Hinterachse. Bei der Bergung wurde nämlich festgestellt, dass auch die Bolzen am linken Zwillingsreifen gelockert waren. Personen, welche zur angeführten Zeit im Bereich des Tatortes Verdächtiges beobachtet haben, wurden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Hall in Tirol unter der Nummer 059133 / 7110 zu melden. (APA)

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte