Geländekante übersehen: Skifahrerin (24) in Hochfügen schwer verletzt

Die 24-Jährige stürzte und fiel mit dem Rücken auf harten Schnee, wobei sie sich schwere Verletzungen zuzog.

  • Artikel
Nach der Erstversorgung wurde die Verletzte in die Klinik Innsbruck geflogen.
© ZOOM.TIROL

Fügenberg – Mit schweren Verletzungen musste eine junge Skifahrerin am Donnerstag ins die Klinik Innsbruck geflogen werden werden. Laut Polizei war sie gegen 12.45 Uhr im Skigebiet Hochfügen gestürzt.

Die 24-Jährige war im freien Gelände rund hundert Meter oberhalb des Talbodens unterwegs, als sie eine Geländekante übersah und den Bodenkontakt verlor. Sie hob etwa zwei Meter hoch ab und fiel mit dem Rücken auf harten, lawinengepressten Schnee, so die Polizei. Ihre Begleiter setzten den Notruf ab. (TT.com)

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte