Innsbruck-Land

Polizei erwischte Lkw-Fahrer auf Brennerautobahn mit 2,2 Promille

Der 59-Jährige musste seinen Führerschein an Ort und Stelle abgeben und eine Sicherheitsleistung zahlen.

Schönberg – Einen stark alkoholisierten Lkw-Fahrer zog die Polizei am Freitag auf der Brennerautobahn in Schönberg aus dem Verkehr. Bei der Kontrolle kurz nach 10 Uhr wirkte der 59-Jährige laut Polizei betrunken, ein Alkotest bestätigte den Verdacht: Er zeigte 2,22 Promille an.

Dem Mann wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen und eine Sicherheitsleistung eingehoben. Der mit Altpapier beladene Lkw wurde abgestellt. (TT.com)

Verwandte Themen