Polizei erwischte Lkw-Fahrer auf Brennerautobahn mit 2,2 Promille

Der 59-Jährige musste seinen Führerschein an Ort und Stelle abgeben und eine Sicherheitsleistung zahlen.

  • Artikel

Schönberg – Einen stark alkoholisierten Lkw-Fahrer zog die Polizei am Freitag auf der Brennerautobahn in Schönberg aus dem Verkehr. Bei der Kontrolle kurz nach 10 Uhr wirkte der 59-Jährige laut Polizei betrunken, ein Alkotest bestätigte den Verdacht: Er zeigte 2,22 Promille an.

Dem Mann wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen und eine Sicherheitsleistung eingehoben. Der mit Altpapier beladene Lkw wurde abgestellt. (TT.com)

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte