Zweijähriger in Oberösterreich nach Sturz in Fischteich gestorben

  • Artikel

Steyr – In Oberösterreich ist ein zweijähriger Bub, der am 30. Dezember in einen Fischteich gefallen war, am Donnerstag im Linzer Keplerklinikum gestorben. Das bestätigte ein Sprecher der oberösterreichischen Polizei nach Medienberichten gegenüber der APA.

Das Kind hatte auf dem elterlichen Grundstück im Bezirk Steyr-Land, auf dem sich der mit einem Zaun gesicherte Teich befindet, gespielt und war in einem unbeobachteten Moment ins Wasser gefallen. Nachdem die Familie den Unfall bemerkt hatte, sprang die 17-jährige Schwester in den Teich und zog den Zweijährigen heraus. Der Bub wurde vom Notarzt versorgt, am Donnerstag starb er im Krankenhaus. (APA)

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte