Entgeltliche Einschaltung

Kasachisches Staatsfernsehen: Schon 164 Tote bei Unruhen

Präsident Kassym-Schomart Tokajew hatte Polizei und Armee am Freitag angewiesen, "ohne Vorwarnung" auf Demonstranten zu schießen. Die Unruhen in der an China und Russland grenzenden Ex-Sowjetrepublik dauern seit einer Woche an. Sie entzündeten sich an erhöhten Treibstoffpreisen und weiteten zu Protesten gegen das Regime aus.

  • Artikel
  • Diskussion

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen

Entgeltliche Einschaltung