Seilbahn-Mitarbeiter in Hintertux von Gondel erfasst und schwer verletzt

Der 57-Jährige stürzte rund zwölf Meter in die Tiefe und blieb schwer verletzt liegen.

  • Artikel

Tux – Ein 57-jähriger Mann ist am Dienstag bei einem Arbeitsunfall im Skigebiet Hintertux schwer verletzt worden. Laut Polizei kontrollierte der Seilbahn-Mitarbeiter gegen 9 Uhr das Einschieben der Gondeln, um die Seilbahn für den Tagesbetrieb vorzubereiten. Währenddessen begann er mit der Schneeräumung im Rampenbereich und begab sich dabei auf einen Steg zwischen den montierten Absturzsicherungen.

Plötzlich wurde der Mann von hinten von einer ausfahrenden Gondel über den Steg gestoßen, worauf der 57-Jährige rund zwölf Meter im freien Fall auf das darunterliegende, teils schneebedeckte felsige Gelände stürzte. Der Schwerverletzte alarmierte über Funk seine Kollegen, worauf diese den Bahnbetrieb umgehend einstellten und die Rettungskräfte alarmierten. Der Mann wurde vom Team des Notarzthubschraubers geborgen und in die Klinik nach Innsbruck geflogen. (TT.com)

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte