Niederösterreich

Vater und Tochter in Niederösterreich von Zug erfasst: Verdacht auf Mord und Suizid

Sollenau – Ein 38-Jähriger und seine sechsjährige Tochter sind in der Nacht auf Mittwoch in Sollenau (Bezirk Wiener Neustadt-Land) von einem Zug erfasst und getötet worden. Es bestehe der Verdacht von Mord und Selbstmord, teilte die Polizei in einer Aussendung mit. Der Vater soll sich mit dem Kind vor einem herannahenden Railjet, der Richtung Wien unterwegs war, auf die Gleise der Südbahn begeben haben. Der Mann und seine Tochter aus dem Bezirk Neunkirchen wurden tödlich verletzt.

Verwandte Themen