Rallye Dakar

Walkner beendete Dakar auf Platz drei, Mechaniker bei Unfall getötet

Pablo Quintanilla, Sam Sunderland und Matthias Walkner (v.l.) bildeten das Podium bei den Motorrädern.
© Rallye Dakar

Bereits zum vierten Mal landete Matthias Walkner bei der Rallye Dakar auf dem Podest. Der Salzburger KTM-Pilot musste sich lediglich dem Briten Sam Sunderland und dem Chilenen Pablo Quintanilla geschlagen geben. Überschattet wurde der Schlusstag von einem tödlichen Unfall eines jungen französischen Mechanikers.

Verwandte Themen