Entgeltliche Einschaltung

Nach Mordalarm in Gröbming: Verdächtige in U-Haft genommen

Die 52-Jährige wurde nach dem Tod ihres 63-jährigen Bekannten in die Justizanstalt Leoben eingeliefert. Ermittelt wird wegen Mordverdachts. Laut Polizei sind noch Spurenauswertungen ausständig.

  • Artikel
Die Polizisten fanden in der Wohnung den am Boden liegenden Mann, für ihn gab es keine Rettung mehr.
© EXPA/ STR

Gröbming – Nach dem gewaltsamen Tod eines 63-Jährigen am Dienstag im obersteirischen Gröbming wurde über die 52-jährige Bekannte des Mannes die Untersuchungshaft verhängt, wie der Sprecher der Leobener Staatsanwaltschaft, Andreas Riedler am Freitag der APA bestätigte. Sie wurde laut Polizei ins Landesgericht Leoben eingeliefert. Die Frau soll für die tödlichen Messerstiche verantwortlich sein. Suizid scheide aus, so die Polizei.

Entgeltliche Einschaltung

Einige Auswertungen müssten noch gemacht werden, hieß es am Freitag seitens der Polizei. Die Obduktion habe ergeben, dass zumindest ein Stich gegen den Mann wuchtig von hinten geführt worden sei. Die Frau war am Dienstag, dem Tag, an dem der Mann zu Tode kam, schwer betrunken und hatte wegen eines angeblichen Suizidversuchs des 63-Jährigen die Rettung angerufen, diese wiederum gleich die Polizei mit alarmiert. Nachbarn hatten später in Befragungen durch die Ermittler von immer wieder vorkommenden lautstarken Auseinandersetzungen zwischen dem Mann und der Frau berichtet.

Spurenauswertungen ausständig

Ermittelt wird wegen Mordverdachts, am Donnerstagabend wurde die U-Haft über die 52-Jährige verhängt. Wie die Polizei auf Anfrage sagte, seien noch Spurenauswertungen ausständig. So werde etwa noch geprüft, ob auf dem hinter einer Tür gefundenen Messer Fingerabdrücke oder DNA-Spuren zu finden sind. Die beiden Bekannten sollen im Ort für ihren übermäßigen Alkoholgenuss bekannt gewesen sein. Beide waren zuletzt ohne Beschäftigung.

Die 52-Jährige hatte am Dienstag selbst noch die Rettung gerufen. Die Polizisten fanden dann in der Wohnung den am Boden liegenden Mann, für ihn gab es jedoch keine Rettung mehr. Die Frau wurde dann festgenommen. In einer Befragung hatte sie ausgesagt, sie habe noch zu Mittag mit dem Mann gegessen und Alkohol getrunken. Danach könne sie sich an nichts mehr erinnern. (APA)

Gewinnspiel: Jahresabo für Body & Soul

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung