23-Jähriger bedrohte 17-Jährigen in Wels mit Machete und Gaspistole

Der Jüngere soll die Freundin des Älteren aufreizend angesehen haben. Der 23-Jährige wurde in die Justizanstalt eingeliefert.

  • Artikel

Wels – Ein 23-jähriger Linzer soll am Freitagnachmittag einen 17-Jährigen in einem Welser Park mit einer Machete und einer Schreckschusswaffe bedroht haben. Grund für den Ausraster waren begehrliche Blicke, die der Jüngere aus Wels auf die Freundin des 23-Jährigen am Linzer Hauptbahnhof am Vormittag geworfen haben soll. Die beiden Männer verabredeten sich daraufhin im Welser Park, um die Sache zu klären, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung.

Ein Zeuge der Auseinandersetzung war in der Welser Stelzhamerstraße auf einen Streifenwagen zugelaufen und informierte die Beamten über den Bewaffneten im sogenannten Gaspark. Mit Hilfe von Zeugen wurde der 23-Jährige nach kurzer Fahndung erwischt, die Waffen hatte er zuvor in einem Gebüsch versteckt. Die Polizei stellte die 50 Zentimeter lange Machete und die Schreckschusswaffe sicher und brachte den 23-Jährigen nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in die Welser Justizanstalt. (APA)


Schlagworte