Entgeltliche Einschaltung

Achtjähriger Skifahrer prallte in Jochberg mit Kopf gegen Felsen

In den Gebieten "KitzSki" und "Schlick2000" kam es am Sonntag zu schweren Skiunfällen. Dabei wurden ein achtjähriger Bub sowie ein 47-Jähriger und eine 19-Jährige unbestimmten Grades verletzt.

  • Artikel

Jochberg/Fulpmes – Im Gebiet der Bergbahnen Kitzbühel ("KitzSki") kam es am Sonntagvormittag zu einem schweren Skiunfall mit Fahrerflucht. Gegen 11 Uhr fuhr ein achtjähriger Bub aus Deutschland auf der blauen Piste Nr. 73a „Verbindung Hanglalm“ ab, als er kurz vor der Einmündung der Verbindungspiste von einem unbekannten Skifahrer "geschnitten" wurde. Der Bub musste ausweichen, um eine Kollision mit einem weiteren unbekannten Wintersportler zu vermeiden. Dabei verlor er die Kontrolle, prallte mit dem Kopf gegen einen dort verlaufenden felsigen Bereich und blieb bewusstlos auf der Piste liegen. Durch die Wucht des Aufpralls brach sogar der Helm des Buben.

Zwei nachfolgende Skifahrerinnen leisteten Erste Hilfe und der Verunfallte kam in weiterer Folge wieder zu Bewusstsein. Nachdem er erneut das Bewusstsein verlor, wurde er mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Notarzthubschrauber „Martin 6“ ins Salzburger Krankenhaus geflogen. Die beim Unfall beteiligten unbekannten Schifahrer sowie die beiden Ersthelferinnen und weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Erpfendorf (Tel. 059133/7201) zu melden.

Entgeltliche Einschaltung

Hubschrauber-Einsatz nach Unfall in der Schlick

Ebenfalls kurzzeitig das Bewusstsein verlor ein 47-jähriger Skifahrer bei einem Zusammenstoß im Gebiet "Schlick2000" im Stubaital. Gegen 10.30 Uhr fuhr der Mann auf der blauen Piste 1b ab. Als er die Piste querend zum linken Rand fahren wollte, kollidierte er mit einer 19-jährigen Österreicherin. Dabei kamen beide zu Sturz.

Nach der Erstversorgung wurde der Mann von der Pistenrettung ins Tal transportiert. Dort begab er sich selbst zu einem Arzt und in weiterer Folge in die Klinik nach Innsbruck. Die Frau erlitt durch die Kollision eine Knieverletzung unbestimmten Grades. Sie wurde vom Notarzthubschrauber C1 geborgen und in die Klinik geflogen. (TT.com)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung