Entgeltliche Einschaltung

Seilbahnausfall in Italien: 100 Skifahrer in Sicherheit gebracht

Die Wintersportler mussten in der Kälte und Dunkelheit auf Hilfe warten. Ursache war wohl ein Fehler in einer elektronischen Karte, der den Lift zum Stillstand gebracht hatte.

  • Artikel
  • Diskussion
(Symbolfoto)
© BARBARA GINDL

Rom – Etwa 100 Skifahrer mussten am Sonntagnachmittag wegen einer technischen Störung an der Seilbahn des Apenninbergs Catria in der mittelitalienischen Provinz Pesaro Urbino in Sicherheit gebracht werden. Die Ursache war ein Fehler in einer elektronischen Karte, der kurz nach 18 Uhr auftrat und den Lift zum Stillstand brachte. Die Wintersportler mussten in der Kälte und Dunkelheit auf Hilfe warten, berichteten italienische Medien.

Entgeltliche Einschaltung

Wegen des Seilbahnausfalls saßen weitere 200 Skifahrer auf einer Berghütte auf 1400 Meter fest. Die Seilbahn konnte nach zwei Stunden wieder in Betrieb genommen werden und alle Skifahrer kehrten ins Tal zurück. Am Sonntagvormittag war es zu Protesten wegen Verzögerungen beim Verkauf der Fahrkarten und der Kontrolle der Grünen Pässe gekommen. (APA)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung