Entgeltliche Einschaltung

Reifenplatzer führte zu Lkw-Brand und Stau auf A12 bei Kramsach

  • Artikel
Die Feuerwehr konnte die Situation unter Kontrolle bringen
© ZOOM.Tirol

Kramsach – Aufgrund eines Reifenplatzers ist am Dienstagvormittag ein Lkw-Anhänger auf der Inntalautobahn (A12) bei Kramsach in Brand geraten. Die Löschversuche durch Lenker und Beifahrer blieben zunächst erfolglos, berichtete die Polizei. Die Feuerwehr konnte die Situation letztlich unter Kontrolle bringen. Es wurde niemand verletzt. Die Schadenshöhe war vorerst nicht bekannt. Die A12 musste zwischenzeitlich gesperrt werden – ein kilometerlanger Rückstau war die Folge.

Entgeltliche Einschaltung

Der 37-jährige rumänische Lenker sei nach dem Reifenplatzer sofort auf den Pannenstreifen gefahren, wo er eine starke Rauchentwicklung im Bereich der hinteren linken Achse feststellte, hieß es vonseiten der Einsatzkräfte. Als erste Löschversuche erfolglos blieben, koppelte der Fahrer gemeinsam mit seinem Begleiter den Anhänger ab, und stellte den Lkw ein Stück weit entfernt ab.

Die beiden versuchten dann erneut mit sechs Feuerlöschern den Flammen Herr zu werden. Die alarmierten Feuerwehren aus Kramsach und Brixlegg konnten den Brand schließlich rasch unter Kontrolle bringen. Aus Sicherheitsgründen wurde die Autobahn in Fahrtrichtung Innsbruck kurzzeitig komplett gesperrt und war anschließend auf der zweiten Fahrspur passierbar. Aufgrund des starken Verkehrs kam es während der Lösch- und Aufräumungsarbeiten zu einem kilometerlangen Rückstau. (APA)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung