Entgeltliche Einschaltung

Personalsituation entspannt sich: Haie wollen sich freischwimmen

Der Kampf um die Top Ten setzt sich für die Innsbrucker Haie heute (19.15 Uhr) mit dem Heimspiel gegen „Lieblingsgegner“ Laibach fort.

  • Artikel
  • Diskussion
Auch Kommunikation zählt zum A und O – Michael Huntebrinker (r.) und Antonin Boruta sind bei den Haien heute als Säulen gefragt.
© gepa

Von Alex Gruber

Entgeltliche Einschaltung

Innsbruck – Zwei Spiele gestern, eine Partie heute – in der ICE Hockey League wird alles versucht, um nach den zahlreichen Corona-Absagen den Grunddurchgang doch noch mit dem kompletten Programm über die Bühne zu bringen. „Aber es kann auch davor schon aus sein und deswegen muss uns bald wieder der Sprung unter die ersten zehn gelingen, um einen Platz fürs Pre-Play-off zu lösen“, hält Co-Trainer Florian Pedevilla im Haifischbecken fest.

Personell sieht die Situation wieder wesentlich besser aus, Angreifer Michael Huntebrinker wird wie Verteidiger Antonin Boruta ins Line-up zurückkehren, nur hinter dem Einsatz von Dario Winkler (Knöchelverletzung) steht weiter ein Fragezeichen.

„Die Mannschaft ist voll intakt. Wir brauchen die Einstellung vom Fehervar-Match (4:3-Auswärtssieg; Anm). So müssen wir spielen“, fordert Pedevilla volle Konzentration, um die bislang so gute Serie gegen Laibach auszubauen. Denn in den bisherigen drei Saisonduellen gingen die Haie ebenso oft als Sieger vom Eis, holten gegen den slowenischen Liga-Rückkehrer acht von neun möglichen Punkten.

Nach einem weiteren Heimspiel gegen Salzburg (21.1.) wird der Jänner in vier folgenden Auswärtspartien gegen Tabellennachbar Pustertal (23.1.), in Dornbirn (25.1.) und zweimal hintereinander in Graz (28. und 29.1.) absolut richtungsweisend.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Heute hätten sich die letzten getreuen Haie-Fans, die die 2-G-Plus-Regel auf sich nehmen, endlich wieder einen Heimsieg verdient, auf den die Innsbrucker seit 7. Dezember warten. Danach schlich man in der Tiwag-Arena ja sechsmal in Serie als Verlierer vom Eis. Es ist höchste Zeit für den Turn-around im eigenen Heim.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung