Entgeltliche Einschaltung

Peter Lobenwein übernimmt: Neuer Spitzenkandidat bei der SPÖ Völs

Peter Lobenwein übernimmt die Listenführung – und will sich auch als Alternative zu ÖVP-Bürgermeister Erich Ruetz anbieten.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Top fünf der Liste "SPÖ Team Völs": v. l. Dominik Djukic, Daniela Gander-Neumann, Bürgermeisterkandidat Peter Lobenwein, Nicole Mair-Enzi und Elmar Neumann.
© SPÖ Team Völs

Völs – Die SPÖ Völs hat in ihrer Mitgliederversammlung die Liste für die kommende Gemeinderatswahl beschlossen: GR Peter Lobenwein wird, wie erwartet, die Nachfolge von Langzeitspitzenkandidat Vizebürgermeister Walter Kathrein antreten. Lobenwein, aktuell Obmann des Überprüfungsausschusses, verfügt über Gemeinderatserfahrung seit 2004. An zweiter Stelle steht GR Nicole Mair-Enzi, die seit 2006 dem Völser Gemeinderat angehört, ihr Augenmerk gilt besonders Familien- und Bildungsangelegenheiten. An dritter und vierter Stelle folgen die bisherige Ersatz-Gemeinderätin Daniela Gander-Neumann sowie der 25-jährige Dominik Djukic, der die Interessen der jungen Generation vertreten soll. Auf den nächsten Listenplätzen rangieren Elmar Neumann, Marion Bauer und Sebastian Murauer. Der bisherige Listenführer Walter Kathrein wird zur Unterstützung an achter Stelle kandidieren, gefolgt von der Obfrau des Pensionistenverbandes Völs, Maria Niederwieser.

Entgeltliche Einschaltung

Als Schwerpunkt im Wahlprogramm nennt die Liste "SPÖ Team Völs" einen "attraktiven Bildungsstandort Völs-Dorf" mit dem Neubau der Volksschule samt Turnsaal, dem Neubau des Kindergartens und eines Hortes sowie einem Veranstaltungsplatz für die Völser Vereine. Weitere zentrale Anliegen sind die Änderung der Quote bei Bauvorhaben auf 75 % zugunsten des geförderten Wohnbaues, mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer durch eine Aufweitung der Bahnunterführung in der Kranebitterstraße, die Barrierefreiheit des Bahnhofs (mit Errichtung eines neuen öffentlichen WCs) sowie die Erneuerung der Lärmschutzwand entlang der Autobahn.

Peter Lobenwein wird auch als Bürgermeisterkandidat antreten und will sich als Alternative zum amtierenden Bürgermeister Erich Ruetz (ÖVP) anbieten. (TT)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung