Entgeltliche Einschaltung

Finanzministerium ließ in 150.000 Euro teurer Studie fragen: Welches Tier ist Sebastian Kurz?

Bei den umstrittenen Umfragen zugunsten der ÖVP wurden allerlei Kuriositäten abgefragt. Über 150.000 Euro hat etwa eine Studie zum Thema „Wirtschafts- und Budgetpolitik“ gekostet. Darin wurde von Meinungsforscherin Sabine Beinschab erhoben, welches Tier mit einem Politiker assoziiert wird.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion (8)

Wien – Seit Monaten wird in der „ÖVP-Inseratenaffäre" wegen Umfragen ermittelt, die Meinungsforscherin Sabine Beinschab für das Finanzministerium durchgeführt hat. 2016 ging es dabei laut Presse offenbar auch darum, welche Tiere mit Politikern verbunden werden. Ex-Kanzler Sebastian Kurz sei demnach etwa ein Delfin oder ein Eichhörnchen. Die Studie kostete mehr als 150.000 Euro. Das Finanzministerium hält sie bisher mit dem Verweis auf laufende Ermittlungen geheim. (TT.com)

📽️ Video | Umfrage: Welches Tier ist Sebastian Kurz?

Entgeltliche Einschaltung

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung