Entgeltliche Einschaltung

Zapfen brachen ab: Eiskletterer im Sellrain teils schwer verletzt

Zwei Wintersportler befanden sich bei einem gefrorenen Wasserfall, als über ihnen ein Eiszapfen abbrach und hinab stürzte. Die beiden wurden durch Teile getroffen, einer wurde schwer verletzt.

  • Artikel

St. Sigmund im Sellrain – Am Samstag ist es im Sellrain zu einem schweren Kletterunfall gekommen. Gegen 13 Uhr befanden sich zwei Kletterer in Lüsens beim Einstieg eines gefrorenen Wasserfalls. Etwa 40 bis 50 Meter oberhalb der beiden brach ein freihängender Eiszapfen ab. Er schlug auf einer darunterliegenden Rampe auf und zersplitterte. Die beiden Kletterer wurden von herabfallenden Eisteilen getroffen.

Ein 22-Jähriger wurde schwer, ein 33-Jähriger leicht verletzt. Der Schwerverletzte wurde mittels Tau geborgen und mit dem Hubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen. Der 33-Jährige kpnnte selbständig absteigen und wurde von der Bergrettung nach Lüsens gebracht und von dort mit dem Rettungsauto ebenfalls in die Klinik Innsbruck.

Entgeltliche Einschaltung

Weitere Kletterer befanden sich ebenfalls im Wasserfall, konnten sich jedoch rechtzeitig retten. (TT.com)


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung