Entgeltliche Einschaltung

Junge Volkspartei Mils formiert sich neu, Einsatz für Jugendthemen angekündigt

JVP-Ortsobmann Joel Trenkwalder kandidiert auch für die Liste "Wir für Mils" bei den Gemeinderatswahlen.

  • Artikel
  • Diskussion (2)
Versprechen, sich für Jugendliche in Mils einzusetzen: Johanna Obholzer (l.) und JVP-Ortsobmann Joel Trenkwalder mit JVP-Landesobfrau Sophia Kircher.
© JVP Tirol

Mils – Nach einer Phase der Neuformierung wurde Joel Trenkwalder kürzlich einstimmig zum neuen Obmann der Jungen Volkspartei (JVP) Mils gewählt. Seine Stellvertreter sind Johanna Obholzer, Luca Nigg und Daniel Bachlechner, Clemens Pritz wurde zum Finanzreferenten gekürt.

Entgeltliche Einschaltung

„Wir sind ein sehr motiviertes Team, das sich gerade in diesen herausfordernden Zeiten für die Interessen der Jugendlichen in Mils auf politscher Ebene einsetzen wird", versichert der frischgewählte JVP-Ortsobmann. Als erstes Projekt habe man gemeinsam mit Bürgermeisterin Daniela Kampfl bereits einen Platz für die Milser Jugend finden können - nämlich einen Treffpunkt beim Kirchenwirt in Mils, womit man zugleich die regionale Wirtschaft stärken könne. Die Stube dürfe auch ohne Konsumzwang aufgesucht werden. "Aufgrund der aktuellen Covid-Situation wissen wir aber, dass Zusammentreffen im Moment sehr mit Bedacht stattfinden müssen. Deshalb werden wir die Entwicklung dieses Vorhabens noch etwas hinausschieben." Für ein Jugendangebot zu moderaten Preisen werde sie jedoch sorgen, betont die Pächterin des KIWI Mils, Sevim Ayyildiz, "am besten gemeinsam mit meinen jungen Gästen“.

Joel Trenkwalder kandidiert bei der Gemeinderatswahl Ende Februar auf Platz sieben der Liste „Wir für Mils“ von Bürgermeisterin Daniela Kampfl: „Als Jugendsprecher in den Gemeinderat einzuziehen, ist mein Ziel. Gerade in Mils brauchen wir Jungen eine Stimme. Bei den Themen Wohnen, Mobilität und Freizeitgestaltung möchte ich mich besonders einsetzen“, sagt Trenkwalder.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung