Entgeltliche Einschaltung

Gutscheinaktion „Kitz-Zehner“ ist auf Erfolgskurs

  • Artikel
  • Diskussion
Mit dem „Kitz-Zehner“ kann in Kitzbühel gezahlt werden.
© Breitfellner

Kitzbühel – An die 27.000 „Kitz-Zehner“ wurden im ersten Jahr seit der Einführung im Dezember 2020 gekauft, was einem Kaufkraft-Volumen für Kitzbühel von 270.000 Euro entspricht. Um die lokale Wirtschaft zu unterstützen und zugleich die Kaufkraft in der Stadt in dieser schwierigen Zeit zu stärken, startete die Stadtgemeinde Kitzbühel vor gut einem Jahr die „Kitz-Zehner“-Einkaufs- bzw. Gastronomie-Gutscheinaktion für Kitzbühel. „Der große Erfolg bestätigt die Aktion. Diese wird natürlich fortgesetzt und ausgebaut“, zieht Bürgermeister Klaus Winkler Bilanz. Nun gilt es die Gutscheine bei den Kitzbüheler Betrieben einzulösen.

Entgeltliche Einschaltung

Die Gutscheine können bei allen Kitzbüheler Filialen der Sparkasse der Stadt Kitzbühel und der Raiffeisenbank Kitzbühel – St. Johann erworben und bei allen teilnehmenden Betrieben in Kitzbühel eingelöst werden. Franz Stöckl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse der Stadt Kitzbühel, dazu: „Die Kitz-Zehner stehen für Solidarität mit der Kitzbüheler Wirtschaft, die schwierige Zeiten zu überwinden hat und auch gegen die mächtige Konkurrenz des Online-Handels bestehen muss.“ Und Hanspeter Bachler, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Kitzbühel – St. Johann, sagt: „Die große Nachfrage nach dem Kitz-Zehner hat uns total begeistert und das letzte Jahr hat klar gezeigt, wie wichtig Einkaufen vor Ort ist.“ (TT)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung