Entgeltliche Einschaltung

Privater „Fahrunterricht" in Stanzach: 33-Jährige drehte betrunken Runden

Die Deutsche verlor plötzlich die Kontrolle über das Auto und prallte frontal gegen die Eingangstür eines Wohnhauses. Die 33-Jährige und ihr Beifahrer blieben unverletzt.

  • Artikel
Sowohl am Pkw als auch am Gebäude entstand schwerer Sachschaden.
© Zoom.Tirol

Stanzach – Eine 33-jährige Deutsche fuhr am Donnerstag gegen 3.20 Uhr mit einem Auto mehrmals um ein Firmengebäude in Stanzach. Der 31-jährige Pkw-Besitzer aus Deutschland befand sich am Beifahrersitz und gab der Frau "Fahrunterricht". Die 33-Jährige besitzt keinen Führerschein, beide Personen waren laut Polizei alkoholisiert.

Entgeltliche Einschaltung

Die Frau verlor plötzlich die Kontrolle über den Wagen und prallte frontal gegen die Eingangstür eines Wohnhauses. Die Hausbewohner wurden wach und setzten in weiterer Folge den Notruf ab.

Beide Fahrzeuginsassen blieben beim Unfall unverletzt. Sowohl am Pkw als auch am Gebäude entstand schwerer Sachschaden. Ein durchgeführter Alkotest ergab bei der 33-Jährigen eine starke und beim 31-Jährigen eine mittelstarke Alkoholisierung. (TT.com)


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung