Entgeltliche Einschaltung

Berlusconi verließ nach acht Tagen Mailänder Klinik

  • Artikel
  • Diskussion

Rom – Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi hat am Montag die Mailänder Klinik "San Raffaele" verlassen, in der er seit acht Tagen wegen einer schweren Harnwegsinfektion in Behandlung war. Dies berichteten italienische Medien. Wegen der Infektion habe sich Berlusconi einer schweren Behandlung unterziehen müssen, auf die er gut reagiert habe, berichteten seine Mitarbeiter.

Berlusconi hatte sich 2016 einer Operation am offenen Herzen unterzogen. In den vergangenen Monaten war der 85-Jährige immer wieder im Krankenhaus. Im September 2020 verbrachte er wegen einer Lungenentzündung im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion elf Tage im Krankenhaus. Dazu sagte der Ex-Regierungschef selbst, er sei dem Tod sehr nahe gewesen. (APA)

Entgeltliche Einschaltung

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung