Entgeltliche Einschaltung

Wintereinbruch sorgte für zahlreiche Unfälle auf den Tiroler Straßen

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
In Schlitters geriet ein Auto auf die Gegenfahrbahn, wo es mit dem entgegenkommenden Fahrzeug kollidierte.
© ZOOM.TIROL

Kramsach, Schlitters, Maurach – Am Montag kam es in Tirol aufgrund der starken Schneefälle zu zahlreichen Unfällen mit einigen verletzten Personen. Durch die winterlichen Fahrverhältnisse gerieten einige Autos ins Rutschen und verunfallten.

Entgeltliche Einschaltung

In Kramsach wurde gegen 12.30 Uhr ein 19-jähriger Fußgänger beim Überqueren angefahren, nachdem ein entgegenkommendes Auto auf der winterlichen Gemeindestraße nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte. Der Autolenker, ein 18-Jähriger, wollte den jungen Erwachsenen eigentlich abholen.

Als der 19-Jährige das Fahrzeug des 18-Jährigen erblickte, wollte er die Straße überqueren, um in das Auto einsteigen zu können. Aufgrund des starken Schneefalls und der rutschigen Straße konnte der Lenker das Auto jedoch nicht mehr rechtzeitig anhalten. Der 19-Jährige wurde vom Auto erfasst und kam dadurch zu Sturz. Dabei verletzte sich der junge Erwachsene unbestimmten Grades und musste von der Rettung in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert werden. Der Lenker war laut Angaben der Polizei beim Unfall nicht alkoholisiert.

Kollision in Schlitters

Gegen 13 Uhr war es in Schlitters zu einem Verkehrsunfall auf rutschiger Fahrbahn gekommen. Ein 64-Jähriger aus Strass im Zillertal in Richtung Schlitters unterwegs, als er auf schneebedeckter Fahrbahn die Kontrolle über sein zu schnelles Gefährt verlor und auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte der 64-Jährige mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, welches ein 19-Jähriger lenkte.

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Die beiden Unfalllenker wurden beim Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden.

📽️ Video | Wintereinbruch sorgt für Unfälle auf Tiroler Straßen:

Unfall mit fünf Fahrzeugen in Maurach

Auch in Maurach kam es zu einem Unfall, bei dem insgesamt fünf Fahrzeuge involviert wurden. Gegen 17.30 Uhr kam es auf der spiegelglatten L7 zum Zusammenstoß. Die Autos hatten zwar alle Winterreifen montiert, hatten jedoch nicht alle Allradantrieb bzw. Schneeketten.

Verletzt wurde beim Zusammenstoß niemand, auch die Fahrzeuge blieben laut Angaben der Polizei alle fahrtüchtig. Für die Dauer der Aufräumarbeiten war die L7 für ca. 1,5 Stunden gesperrt.

Zusammenstoß bei Breitenwang

Auf der Planseer Straße (L25) bei Breitenbach verlor ein 18-Jähriger am Montagabend die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der junge Einheimische war gegen 19.30 Uhr in Richtung Reutte unterwegs, als ihm in einer abschüssigen Rechtskurve das Heck seines Wagens ausbrach. Das Auto rutschte auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Pkw, der von einem 17-Jährigen gelenkt wurde, zusammen.

Zwei 19-Jährige, die auf der Rückbank im Auto des 18-Jährigen saßen, wurden laut Polizei leicht verletzt. Sie wurden von der Rettung in das Krankenhaus Reutte gebracht. Alkomattests bei beiden Lenkern verlief negativ. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung