Entgeltliche Einschaltung

Tiroler Fitnessidee EasyMotionSkin weiter erfolgreich

  • Artikel
  • Diskussion
CEO Jürgen Baltes, Zehnkämpfer Kai Kazmirek, Unternehmer Christian Jäger in der Seefelder Zentrale (v. l.).
© Leopold

Seefeld – In der operativen Zentrale des EMS-Herstellers in Seefeld freut man sich über den Besuch aus Deutschland – Leichtathlet Kai Kazmirek greift, wie viele Spitzensportler weltweit, zu EasyMotionSkin. „Eine bedeutsame Zielgruppe sind jedoch Menschen, die wenig oder keinen Sport betreiben, aber etwas für ihre Gesundheit tun möchten. Für sie ist EasyMotionSkin ideal, um mühelos einen Einstieg in ein gesünderes Leben zu finden – und die Motivation zu mehr Bewegung folgt durch das verbesserte Körpergefühl meist ganz von selbst“, sagt EasyMotionSkin-CEO Jürgen Baltes.

Entgeltliche Einschaltung

Gemeinsam mit Tochtergesellschaften produziert und vertreibt die Gesellschaft EMS-Trainingssysteme, bestehend aus Anzug, Powerbox und einer App-Lösung für Trainingsprogramme. Der Kernmarkt ist derzeit die DACH-Region.

Erste Vertriebskonzepte gibt es in ausgewählten Drittländern. Durch die Nutzung der Digitalisierung und durch die Entwicklung weiterer Produktinnovationen spannt EasyMotionSkin den Bogen vom innovativen Fitnesssystemhersteller zum zukunftsorientierten Tech-Unternehmen in der internationalen Gesundheits- und Lifestyle-Branche. Das Unternehmen des Tiroler Multiunternehmers Christian Jäger ist seit Dezember auf dem Kurszettel der Börse München zu finden. (TT)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung