Entgeltliche Einschaltung

Nach Raubüberfall im O-Dorf wertet Kripo Videos aus

  • Artikel
Ein Polizeibeamter am Tatort in der Tiefgarage.
© zeitungsfoto.at

Innsbruck – Nach dem Überfall in einer Tiefgarage im Stadtteil Olympisches Dorf hofft die Polizei jetzt auf Überwachungsvideos. „Wir werten die Filme jetzt aus und schauen, ob die Täter darauf zu sehen sind“, beschreibt Innsbrucks Kripo-Chef Christoph Kirchmair den Ermittlungsstand.

Entgeltliche Einschaltung

Die Beamten fahnden nach wie vor nach den drei Jugendlichen (einer dünn, die Komplizen etwas fester), die am Dienstag gegen 16.30 Uhr einen 56-jährigen Mann überfielen. Der Kunde wollte offenbar Drogen kaufen, als er niedergeschlagen, getreten, verletzt und beraubt wurde. Mit etwas mehr als 100 Euro Beute flüchtete das Trio. Die Fahndung blieb ohne Ergebnis.

„Jetzt haben sich aber Zeugen gemeldet, denen die drei Jugendlichen in der Gegend bereits aufgefallen sind“, sagt Kirchmair. (TT)


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung