Entgeltliche Einschaltung

Sieben Tote bei Flugzeugabsturz über Nazca-Linien in Peru

  • Artikel
  • Diskussion
Die Polizei sagte, dass es sich bei den Opfern um drei niederländische und zwei chilenische Touristen sowie zwei peruanische Besatzungsmitglieder gehandelt habe.
© Handout

Lima – Mindestens sieben Menschen sind beim Absturz eines Kleinflugzeugs während eines Fluges über der archäologischen Stätte Nazca-Linien in Peru ums Leben gekommen. Das teilten die örtliche Polizei und die Regierung am Freitag mit. Die Polizei sagte, dass es sich bei den Opfern um drei niederländische und zwei chilenische Touristen sowie zwei peruanische Besatzungsmitglieder gehandelt habe.

Entgeltliche Einschaltung

Das Ministerium für Verkehr und Kommunikation erklärte, dass das Flugzeug vom Typ Cessna 207 in der Nähe des Flughafens Maria Reiche in der Stadt Nazca abgestürzt sei. "Infolge des Unfalls gab es keine Überlebenden", hieß es. Die Unfallursache werde untersucht.

Der Chef der Polizei von Nazca, Edgar Espinoza, sagte vor Journalisten, dass das Flugzeug offenbar Feuer gefangen habe, nachdem es auf dem Boden aufgeschlagen war.

Die Nazca-Linien, eine der beliebtesten Touristenattraktionen Perus, sind UNESCO-Weltkulturerbe und beherbergen Hunderte von gigantischen Geoglyphen, die mehr als 2000 Jahre alt sind und Figuren zeigen, darunter ein Kolibri, ein Affe, eine Spinne, ein Pelikan und ein Wal.

Die geschützte 400 Quadratkilometer große Region, die etwa 450 km südlich der Hauptstadt Lima zwischen den Städten Nazca und Palpa liegt, wird oft von Touristen aus der Luft betrachtet, um den besten Blick auf die riesigen antiken Figuren zu bekommen. (APA/Reuters)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung