Entgeltliche Einschaltung

Drei Paare mieteten sich auch in Tirol in Hotels ein: Kreditkartenbetrug flog auf

  • Artikel
(Symbolbild)
© pixabay

Ischgl – Wegen Kreditkartenbetrugs stehen drei Paaren aus Lettland Anzeigen ins Haus. Die sechs Personen zwischen 33 und 52 Jahren hatten sich in vier Hotels in Tirol, Vorarlberg und Bayern eingemietet – genauer in Ischgl, St. Anton am Arlberg, Schruns und Dietmannsried. Bezahlt wurde im Voraus über eine Buchungsplattform – allerdings unter Verwendung falscher Personendaten und widerrechtlich erlangter Kreditkartendaten. Mit selbigen wurde auch eine Hotelrechnung über diverse Konsumationen beglichen.

Entgeltliche Einschaltung

Insgesamt entstand dabei vom 28. bis zum 4. Februar eine Schadenssumme im niedrigen fünfstelligen Bereich. Alle Beschuldigten stimmten einer Schadensgutmachung zu. Eine Anzeige bleibt ihnen jedoch nicht erspart. (TT.com)


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung