Entgeltliche Einschaltung

WSG Tirol will beim Testspiel in Dornbirn Dominanz ausstrahlen

  • Artikel
  • Diskussion
Ein verlässlicher Teamplayer bei der WSG – Renny Smith.
© gepa

Wattens – Vor dem Rückrunden-Auftakt in der Fußball-Bundesliga gegen Sturm Graz am 12. Feber im Tivolistadion testet die WSG Tirol heute (14 Uhr) ein letztes Mal bei Zweitliga-Nachzügler Dornbirn. Weil weiterhin sechs Mann (Oswald, Koch, Schulz, Skrbo, Anselm und Andric) fehlen, nimmt Cheftrainer Thomas Silberberger das Wort Generalprobe nicht in den Mund: „Nichtsdestotrotz will ich gegen ein Zweitligateam wie Dornbirn einen strukturierten, entschlossenen und dominanten Auftritt sehen“, fordert Silberberger im Ländle ein.

Entgeltliche Einschaltung

Für Neuzugang Kofi Schulz wird sich der Auftakt nicht ausgehen, deswegen mimt die verlässliche Allzweckwaffe Renny Smith den Part des Linksverteidigers. „Er erledigt überall seinen Job und ist ein Profi durch und durch“, lobt Silbi den 25-Jährigen, der mit Bescheidenheit und großem Teamgeist glänzt.

In der kommenden Woche will die WSG die Trainingszelte auch auswärts (Südtirol oder Rosenheim) aufschlagen, um vor dem Frühjahrsstart noch auf Rasen trainieren zu können. (lex)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung