Entgeltliche Einschaltung

Frau in Lienz bei Messerattacke schwer verletzt, Verdächtiger gefasst

Passanten fanden eine Frau mit Stichverletzungen in der Lienzer Innenstadt. Ein 24-jähriger Tatverdächtiger wurde gefasst, auch die Tatwaffe wurde sichergestellt.

  • Artikel
Symbolfoto.
© Rehfeld

Lienz – Bei einer Messerattacke in Lienz ist am Samstagabend eine 47-Jährige schwer verletzt worden. Die Slowakin mit Wohnsitz in Nordtirol war gegen 22 Uhr mit Stich- und Schnittverletzungen an Bauch, Hüfte und Oberkörper von Passanten in der Innenstadt gefunden worden. Während die Rettung die Verletzte versorgte, startete die Polizei eine Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter.

Entgeltliche Einschaltung

Kurz darauf konnte in der Nähe ein 24-jähriger Verdächtiger gefasst werden. Auch die Tatwaffe wurde sichergestellt. Der Osttiroler wurde in Polizeigewahrsam genommen und wird nach Innsbruck überstellt, wo am Montag die Einvernahme geplant ist. Die 47-Jährige wurde ins Krankenhaus nach Lienz eingeliefert – laut Polizei dürften ihre Verletzungen schwer sein.

Der Tathergang ist Gegenstand von Ermittlungen – sie werden vom Landeskriminalamt Tirol geführt. Derzeit wird davon ausgegangen, dass sich Täter und Opfer in einem Lokal in Lienz kennengelernt und es anschließend gemeinsam verlassen haben. Warum es dann zu dem Messerangriff kam, ist noch unklar. (TT.com)

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung