Entgeltliche Einschaltung
Plus

Ex-FIS-Kontrolleur Gratzer kritisiert Nachfolger: „System kaputt gemacht"

Sepp Gratzer (66), langjähriger FIS-Materialkontrolleur bei den Skispringern, kritisiert nach der Farce beim Mixed-Teambewerb seinen Nachfolger Mika Jukkara. Der Finne sei der falsche Mann für den Job.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Sepp Gratzer findet klare Worte nach dem Kontroll-Desaster im Mixed-Bewerb bei den Olympischen Spielen.
© Hahne /Eibner-Pressefoto via www.imago-images.de

Innsbruck – „Das war ein Desaster!“, sagt Sepp Gratzer und schüttelt nach der völlig misslungenen Olympia-Premiere des Mixed-Teambewerbs den Kopf. Als FIS-Materialkontrolleur ging der Kärntner im Sommer 2021 in Pension – nun sieht er einen Imageschaden für den Skisprungsport.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung