Entgeltliche Einschaltung

Zwei Unfälle mit Taxis in Innsbruck: Drei Verletzte

  • Artikel

Innsbruck – Bei zwei Unfällen, in die jeweils ein Taxi verwickelt war, wurden am Dienstag in Innsbruck insgesamt drei Personen verletzt, darunter auch ein Kind.

Gegen 9.20 Uhr fuhr ein 57-Jähriger mit seinem Taxi die Kaiserjägerstraße entlang, als vor ihm plötzlich eine 48-Jährige mit ihrem Auto aus einer Seitenstraße fuhr. Es kam zum Zusammenstoß, worauf das Taxi um die eigene Achse gedreht wurde. Der fünfjährige Sohn der 48-Jährigen, der am Rücksitz saß, wurde durch den Aufprall unbestimmten Grades verletzt. Er wurde in die Klinik gebracht. Die beiden Lenker blieben unverletzt.

Entgeltliche Einschaltung

Gegen 14.40 Uhr kam es beim Sillpark zu einem Zusammenstoß zwischen einem Bus und einem Taxi. Eine 56-Jährige fuhr mit einem Linienbus aus der dortigen Haltestelle stadtauswärts. Unmittelbar vor dem Bus versuchte ein 56-jähriger Taxilenker, sein Fahrzeug trotz Sperrlinie zu wenden. Die Buslenkerin leitete eine Vollbremsung ein, konnte eine Kollision aber nicht mehr verhindern. Durch die Bremsung kamen zwei Fahrgäste, 19 und 63 Jahre alt, im Bus zu Sturz. Sie mussten mit Verletzungen unbestimmten Grades in die Klinik Innsbruck werden. (TT.com)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung