Entgeltliche Einschaltung

Rodler gerieten in Kals auf Skipiste: Zwei Urlauber schwer verletzt

Eine Urlaubergruppe bog vom Rodelweg im Skigebiet falsch ab und geriet in ein Steilstück. Zwei Deutsche verloren die Kontrolle über ihre Rodeln und prallten gegen einen Fangzaun.

  • Artikel

Kals – Sechs Urlauber rodelten am Freitag im Skigebiet Kals am Großglockner über den Rodelweg, der gleichzeitig ein Skiweg ist, talwärts. Doch dann bog die Gruppe falsch ab. Die Deutschen gerieten in ein Steilstück der Piste. Eine 24-Jährige und ein 55-Jähriger verloren die Kontrolle über ihre Rodeln. Beide prallten gegen einen Fangzaun.

Der Mann erlitt dabei schwere Verletzungen. Die Pistenrettung versorgte den 55-Jährigen. Anschließend wurde er mit dem Notarzthubschrauber in das Lienzer Krankenhaus geflogen. Die ebenfalls verletzte Frau wurde von der Pistenrettung ins Tal gebracht. Von der Rettung wurde die 24-Jährige dann ins Krankenhaus eingeliefert. (TT.com)

Entgeltliche Einschaltung

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung