Entgeltliche Einschaltung

Vermeintlicher Microsoft-Mitarbeiter brachte Tiroler um tausende Euro

  • Artikel
Symbolfoto.
© iStock

Kitzbühel – Mehr als 10.000 Euro nahm ein Betrüger einem 78-Jährigen im Bezirk Kitzbühel ab. Der Einheimische bekam vergangenen Mittwoch einen Anruf von einem vermeintlichen Microsoft-Mitarbeiter, der englisch sprach. Der Unbekannte gaukelte dem Opfer vor, dass es Hackerangriffe auf Laptops gebe.

Entgeltliche Einschaltung

Schließlich konnte der Anrufer den 78-Jährigen überzeugen, ihm Zugriff auf seinen Laptop zu gewähren. Zwei Tage später – am Freitag – bemerkte der Tiroler, dass ein niedriger fünfstelliger Betrag von seinem Bankkonto abgebucht worden war. Er ließ das Konto sofort sperren und erstattete Anzeige. (TT.com)


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung