Entgeltliche Einschaltung

Lenkerin von Handy abgelenkt: Auto überschlug sich auf A12 bei Stams

Die Frau war in Richtung Imst unterwegs, als sie mit ihrem Auto einen Anpralldämpfer streifte und die Kontrolle verlor. Laut Polizei war sie alkoholisiert.

  • Artikel
Die Lenkerin konnte sich selbst aus ihrem Auto befreien.
© Zeitungsfoto.at

Stams – Am frühen Freitagnachmittag war eine 44-Jährige auf der Inntalautobahn (A12) von Innsbruck in Richtung Imst unterwegs. Bei Stams kam sie mit ihrem Wagen plötzlich zu weit nach rechts. Laut Polizei dürfte die Österreicherin von ihrem Handy abgelenkt gewesen sein.

Entgeltliche Einschaltung

Der Wagen touchierte einen Anpralldämpfer am Ende der Autobahnabfahrt Mötz-Reutte-Fernpass. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und überschlug sich. Nach etwa 100 Metern blieb das Auto auf dem Pannenstreifen liegen.

Die 44-Jährige konnte sich selbst aus dem Wrack befreien. Sie wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins das Krankenhaus Zams eingeliefert. Ein Alkotest ergab eine mittelstarke Alkoholisierung, wie die Polizei mitteilte. (TT.com)

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

TT ePaper

Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung