Entgeltliche Einschaltung

Alkolenker flüchtete in Innsbruck vor Polizei und hielt Beifahrerin fest

Mit wilden Fahrmanövern versuchte der 44-Jährige, der Polizei zu entkommen. Seine verängstigte Beifahrerin ließ er nicht aussteigen.

  • Artikel

Innsbruck – Die Innsbrucker Polizei hat am Freitagabend einen stark alkoholisierten Lenker aus dem Verkehr gezogen, der eine offenbar verängstigte Beifahrerin nicht aussteigen lassen wollte.

Der 44-Jährige fiel gegen 21 Uhr im Stadtgebiet einer Streife durch sein auffälliges und vorschriftswidriges Verhalten beim Autofahren auf. Die Anhaltesignale der Beamten missachtete der Mann und ergriff die Flucht, wobei er etliche Verkehrsvorschriften missachtete und durch wilde Fahrmanöver wiederholt auch andere Verkehrsteilnehmer massiv gefährdete. Zudem verhinderte der Lenker die wiederholten Versuche seiner 43-jährigen Beifahrerin, aus dem Auto zu flüchten.

Entgeltliche Einschaltung

Die Beamten forderten Unterstützung an. Mit Hilfe mehrerer Streifen gelang es der Polizei schließlich, den Betrunkenen anzuhalten und vorläufig festzunehmen. Den 44-Jährigen erwartet nun eine Reihe an Anzeigen, darunter Verdacht auf Freiheitsentziehung. (TT.com)

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung