Entgeltliche Einschaltung

17-Jähriger nach Skiunfall in Serfaus in künstlichem Tiefschlaf

  • Artikel

Serfaus – Ein 17-jähriger Skifahrer liegt nach einem schweren Sturz im Skigebiet Serfaus im künstlichen Tiefschlaf. Der Niederländer fuhr laut Polizei am Samstag kurz nach 16 Uhr mit seinem älteren Bruder über die rot markierte Königsleithe-Abfahrt ab. Bei einer Querung der Piste mit einem Winterwanderweg verlor der Jugendliche die Kontrolle über seine Ski, hob ab und schlug mit dem Hinterkopf auf der Piste auf. Er blieb mit schweren Verletzungen liegen und war nicht ansprechbar.

Der 17-Jährige wurde zunächst ins Spital nach Zams geflogen und von dort nach Innsbruck überstellt. Dort wurde er in künstlichen Tiefschlaf versetzt. (TT.com)

Entgeltliche Einschaltung

Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung