Ermittlungen

Müllcontainer fing in der Nacht in Innsbruck Feuer: Brandstiftung vermutet

Auch die Hausfassade wurde stark beschädigt.
© zeitungsfoto.at

Innsbruck – In der Nacht auf Dienstag kam es bei einem Mehrparteienhaus in Innsbruck zum Brand eines Müllcontainers. Laut Polizei brach das Feuer bei dem Restmüllcontainer, der unter der Fassade des Wohnblocks stand, gegen 1.30 Uhr aus.

Durch den Brand wurden zwei Müllcontainer und die Fassade stark beschädigt. Die Berufsfeuerwehr Innsbruck konnte den Brand löschen. Zusätzlich musste die Fassade geöffnet werden um einen versteckten Fassadenbrand ausschließen zu können.

Der Brand dürfte laut Polizei vermutlich gelegt worden sein. Dies ist noch Gegenstand weiterer Ermittlungen. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen