Schwimmen

Tiroler Schwimmnachwuchs sammelte Medaillen

Maria Eder schlug sechsmal als Erste an.
© Schönherr

Innsbruck – Wie die Ältesten schlugen auch die Nachwuchsschwimmer bei den Tiroler Meisterschaften zu – was die Medaillen-Ausbeute betrifft. Zehnmal durfte sich Moritz Krätschmer (Jg. 2007) Edelmetall umhängen, siebenmal davon in Gold. Ebenso sieben Titel (von neun möglichen) schaffte Marlies Brenner (Jg. 2011).

Marlies Brenner.
© Huys
6 Siege: Elise-S. Wechdorn (M.).
© Huys

Mit sechs Einzelerfolgen hatten Juniorin Tabea Huys, Maria Eder (Jg. 07), Leo Pansi (Jg. 08) ebenso wie auch Sophie-Elise Wechdorn (Jg. 10) am Ende schweres Gepäck.

Bei den Jüngsten mit sechs Bewerben trumpften Linda Alfarei und Max Vill mit je vier, Madu Peter Westerwelle mit sogar fünf Siegen auf. Die Vorzeichen für Österreichs Nachwuchs-Titelkämpfe am Wochenende in Rif stehen somit gut. (TT)

Moritz Krätschmer räumte zehn Medaillen ab.
© Schönherr
Die Jüngsten jubelten groß: die Schüler 1 und 2.
© Huys

Verwandte Themen