Gut zu wissen

Gut zu wissen: Wie Fasten zum Genuss und nicht zur Qual wird

Die kirchliche Fastenzeit beginnt am Aschermittwoch und dauert bis Ostern. Ob religiös oder nicht, viele nutzen die Zeit zum Verzicht.
© imago

Mit dem Aschermittwoch beginnt die kirchliche Fastenzeit. Aber auch ohne religiöse Gründe nutzen viele die Zeit für eine Kur. Was hauptsächlich nach Verzicht klingt, kann auch zum Genuss werden. Wie das zum Beispiel mit einer Hildegard-Fastenkur gelingt, lesen Sie hier.

Verwandte Themen