Entgeltliche Einschaltung
Entgeltliche Einschaltung

„Das Umfeld soll spüren, dass man mit Herzblut dabei ist.“

So unterschiedlich die Aufgabengebiete in der BTV sind, so vielfältig sind auch ihre Mitarbeiter*innen. Verschiedene Charaktere, Blickwinkel, Karriere- und Lebenswege bilden einen spannenden Mix, der für den Erfolg der Bank ausschlaggebend ist.

Frauenpower in der BTV (v.l.): Maria-Magdalena Petz, Silvia Vicente, Elisabeth Bittenauer und Melanie Fink.
© BTV/Andreas Moser

Wir stellen Ihnen vier Frauen mit Power vor, die in der BTV erfolgreich mitgestalten, Freude an ihren Tätigkeiten haben und mit großem Engagement jede Herausforderung annehmen.

Melanie Fink ist Expertin im Bereich Veranlagung, Vermögensaufbau und Vorsorge. Sie steht Ihren Kund*innen in allen finanziellen Lebensphasen zur Seite und punktet mit ihrem Know-how, Einfühlungsvermögen und ihrer Zuverlässigkeit. Der direkte Kontakt und Austausch mit Menschen machen ihr besonders viel Spaß.

Sehen Sie sich selbst als Powerfrau?

„Aus meiner Sicht ist jede Frau eine Powerfrau, die unabhängig ist, mitten im Leben steht und es so gestaltet, wie sie es möchte.“

Melanie Fink

Das oberste Ziel für Melanie Fink: Gemeinsam mit den Anleger*innen die besten Lösungen für ihre Ansprüche umsetzen. Motivation, Ehrgeiz und Freude an der Arbeit sind für sie wichtige Faktoren, um erfolgreich im Job zu sein. Ihre Devise: „Das Umfeld soll spüren, dass man mit Herzblut dabei ist. Auch mal über sich selbst lachen können und nicht alles persönlich nehmen.“

Silvia Vicente startete vor 22 Jahren direkt nach der Matura in der BTV. Sie kennt die Bank und ihre Prozesse wie ihre Westentasche und hatte bereits viele verschiedene Funktionen inne. Seit 2019 leitet sie den Bereich Financial Markets. Diese verantwortungsvolle Aufgabe ermöglicht ihr, maßgeblich an der Weiterentwicklung der Bank mitzuarbeiten.

Was empfehlen Sie jungen Frauen, die am Anfang ihrer Karriere stehen?

„Sich helfen lassen und nicht zu stolz sein, um Hilfe zu bitten. Sich vom Perfektionsanspruch zu lösen. Man muss es nicht allen recht machen. Frauen neigen dazu, sich weniger zuzutrauen. Daher: Mutig sein und zugreifen, wenn sich die Chance bietet.“

Silvia Vicente

Mit ihrer Expertise, Ausdauer, und ihrem von Natur aus gegebenen hohen Energielevel leistet sie einen wertvollen Beitrag zur Erfolgsgeschichte der BTV. Dabei weiß Silvia Vicente, dass sie sich immer auf ihr Team verlassen kann. Es ist ihr wichtig, ihre Mitarbeiter*innen zu ermutigen, selbständig an Themen heranzugehen und sich so weiterzuentwickeln. Der gemeinsame Erfolg gibt ihr recht.

Maria-Magdalena Petz leitet seit Oktober 2021 die Gruppe Kunde, Konto & Datenqualität und startete in der BTV direkt in einer Führungsaufgabe. Ein wichtiger „Motivator“ ist ihr Ehrgeiz. Sie möchte sich selbst beweisen, dass es möglich ist, in allen Bereichen – privat wie beruflich – nicht nur ein „Genügend“ zu erhalten, sondern tatsächlich erfolgreich zu sein. In ihrem Job gleicht kein Tag dem anderen. Die täglichen Herausforderungen gemeinsam mit ihrem Team zu meistern, macht ihr große Freude.

Was war für Sie das Schwierigste beim beruflichen Wiedereinstieg?

„Den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. Damit meine ich sowohl als Mama, Ehe- und Hausfrau als auch im Berufsleben so zu agieren, dass man mit sich selbst zufrieden sein kann.“

Maria-Magdalena Petz

Ihre Arbeitstage sind sehr strukturiert und organisiert, denn Beruf und Familie müssen gut aufeinander abgestimmt sein. Energie tankt sie, wenn sie Zeit mit ihrer Familie in der Natur verbringt. Aber auch Erfolge in der Arbeit laden die Batterien wieder auf. Als Powerfrau bezeichnet sich Maria-Magdalena Petz nicht. Sie sieht sich eher als Frau, die weiß was wie will, und die ihre Ziele konsequent verfolgt.

Elisabeth Bittenauer hat in der BTV schon viele unterschiedliche Aufgaben übernommen und mit ihrer Marketing-Expertise in zahlreichen unternehmensweiten Projekten mitgearbeitet. Ihr Erfolgsrezept: eine große Portion Motivation, lösungsorientiertes Denken und Agieren und natürlich Freude an der Aufgabe. Mit viel Engagement leitet sie das Marketing-Team und trägt damit maßgeblich zum exzellenten Außenauftritt der BTV bei.

Was ist das Schöne an Ihrem Beruf?

„Meine Kolleg*innen fordern und fördern, sie bei ihren Ideen unterstützen und motivieren. Mir macht es große Freude zu sehen, was sie selbst und als Team erreichen und wie sie sich entwickeln.“

Elisabeth Bittenauer

Strategisches Denken, Kreativität und ein „Gespür“ für Menschen sind dabei wichtige Zutaten. Ihr Tipp für alle, die noch am Anfang ihrer Karriere stehen: „Auf sich selbst vertrauen, die eigene Meinung sagen und Ideen präsentieren. Frischer Wind tut immer gut und bringt neue Impulse. Immer offen sein für Neues. Begeisterung für das haben, was man tut.“

KONTAKT

Bank für Tirol und Vorarlberg Aktiengesellschaft

Stadtforum 1; 6020 Innsbruck

T +43 505 333-0

E karriere@btv.at

DIE BTV ALS ARBEITGEBERIN

Die BTV beschäftigt aktuell 862 Mitarbeiter*innen ( 51 % Männer, 49 % Frauen). Der Anteil an weiblichen Führungskräften ist seit 2019 von 14,41 % auf 22,56 % gestiegen. Mit der Female Future Mitgliedschaft stärkt die BTV die weiblichen Führungskräfte und ermöglicht ihnen, sich auch außerhalb der BTV zu vernetzen. Als wichtiges Signal zur Strategie Vielfalt und Chancengleichheit bietet die BTV Mitarbeiter*in-

nen während der Karenz eine geringfügige Beschäftigung im bisherigen Tätigkeitsfeld. Die BTV-eigene Kinderbetreuungs- einrichtung MUKKI in Innsbruck erleichtert den Wiedereinstieg nach der Karenz. Möchten auch Sie Teil der BTV werden? Aktuelle Stellenausausschreibungen finden Sie unter www.btv.at/karriere


Schlagworte