Tirol

15-Jähriger nach Kollision am Stubaier Gletscher von Ersthelfern reanimiert

Im Zillertal, in Kirchberg und am Stubaier Gletscher kam es am Donnerstag zu mehreren Skiunfällen. Insgesamt sieben Wintersportler mussten verletzt in Krankenhäuser gebracht werden.

Zell am Ziller, Kirchberg in Tirol, Neustift im Stubaital – Insgesamt sieben Skifahrer wurden bei Unfällen auf Tirols Pisten am Donnerstag teils schwer verletzt.

Auf einer roten Piste im Skigebiet Hochzillertal kollidierten zwei Skifahrer. Ein 55-Jähriger wurde dabei schwer verletzt. Der Urlauber wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen. Eine 48-jährige Skifahrerin blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt.

Vier Verletzte Skifahrer in Kirchberg

Zweimal musste die Pistenrettung in Kirchberg ausrücken. Gegen 9.10 Uhr fuhren zwei Skifahrerinnen auf der Piste Nr. 30 talwärts. Als die Urlauberinnen gegengleiche Schwünge ausführten, kollidierten sie. Die 57 und 48 Jahre alten Frauen wurden von den Einsatzkräften versorgt und anschließend in das Krankenhaus St. Joahnn eingeliefert.

Rund zweieinhalb Stunden später der nächste Einsatz: Zwei Jugendliche prallten auf der blauen Piste Nr. 27 zusammen. Ein 15-Jähriger erlitt laut Polizei schwere Verletzungen am Oberschenkel und einem Handgelenk. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus St. Johann geflogen. Die 16-Jährige, die ebenfalls in den Zusammenstoß verwickelt war, wurde mit einer Verletzung am Oberarm von der Rettung in das selbe Spital gebracht.

Ersthelfer reanimierten am Stubaier Gletscher einen 15-Jährigen, der nach einer Kollision kurzzeitig leblos im Schnee lag. Der Jugendliche war gegen 14.55 Uhr auf dem Zufahrtsweg zur Dresdner Hütte gefahren, als es zum Zusammenstoß mit einer 26-jährigen Skifahrerin kam. Beide stürzten. Der Teenager wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik gebracht. Die Frau wurde ebenfalls unbestimmten Grades verletzt. Sie wurde mit der Gondel ins Tal gebracht und anschließend von der Rettung in das Krankenhaus Hall eingeliefert. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Schwaz unterwegs:

Angela Dähling

Angela Dähling

+4350403 3062

Verwandte Themen